Unterschied zwischen Social Media und digitalem Marketing

Das primär Herausforderung für jedes Unternehmen, egal wie groß oder klein es ist, seine Produkte und Dienstleistungen in die Hände möglichst vieler Kunden zu bekommen. Wie das Unternehmen dieses Ziel erreicht, wird durch Marktforschung, Umfragen und Umfragen bestimmt. Aber es gibt ein großes Problem bei der Marktforschung, insbesondere bei Umfragen und Umfragen, und das ist, dass die Leute die meiste Zeit lügen. Hier kommt das Internet ins Spiel. Mit dem Fortschritt der Technologie und der weit verbreiteten Einführung des Internets ist das Studium des Online-Verhaltens von Menschen viel einfacher geworden als zuvor. Insbesondere mit der zunehmenden Nutzung von Social Media können wir jetzt sehen, was Menschen tatsächlich online tun.

Trotzdem verändert sich die Welt der digitalen Medien in einem phänomenalen Tempo. Und soziale Medien haben nicht nur die Art und Weise verändert, wie wir auf unsere Informationen zugreifen, sondern auch, wie wir auf globaler Ebene miteinander interagieren und kommunizieren. Social Media hat sich über Social Media-Websites wie Facebook, Twitter, Instagram usw. tief in unser tägliches Leben integriert. Social Media hat jedoch nicht nur das Leben für Einzelpersonen erleichtert, sondern auch Unternehmen nutzen das Leistung von sozialen Medien, um Kunden über digitale Plattformen zu gewinnen, einschließlich Online- und Offline-Kanäle. Social Media und digitales Marketing dürfen jedoch niemals miteinander verwechselt werden, da es sich um unterschiedliche Terminologien handelt.





Sozialen Medien

Social Media ist mehr als es scheint; Es ist wie eine Plattform, die nicht nur Menschen aus der ganzen Welt verbindet, sondern auch digitalen Marketingzwecken für Unternehmen dient. Social Media bezieht sich auf webbasierte Kommunikationstools wie Websites und Anwendungen, mit denen Menschen mehr als nur kommunizieren können. Sie können Inhalte wie Fotos, Videos und Dokumente schnell und effizient online teilen. Social Media ist ein Mittel zur Interaktion mit Menschen, in denen sie Informationen über verschiedene Social Media-Kanäle erstellen, teilen oder austauschen. Facebook ist das weltweit beliebteste soziale Netzwerk mit Millionen registrierter Benutzer, die über eine gemeinsame Plattform miteinander in Verbindung bleiben. Einfach ausgedrückt, Social Media ist das Medium, mit dem wir sozial sein oder online sozial werden können.



Digitales Marketing

Digitales Marketing ist eine von vielen Möglichkeiten, Ihr Unternehmen über digitale Plattformen zu fördern, einschließlich internetbasierter und Offline-Kanäle. Dank der digitalen Revolution hat die digitale Technologie neue Kanäle für den Verkauf von Produkten eröffnet. Durch die Einführung digitaler Technologien und sozialer Medien hat der Kunde die Verantwortung übernommen und die Dynamik des Marketings grundlegend verändert. Das Grundprinzip des digitalen Marketings besteht darin, dass der Kunde selbst der Start- und Endpunkt aller digitalen Aktivitäten ist. Die Idee ist, Blogs, Websites und soziale Profile einzurichten und verwandte Inhalte über Ihr Unternehmen, seine Produkte und Dienstleistungen zu veröffentlichen, um ein legitimes Portfolio Ihres Unternehmens aufzubauen. Beim digitalen Marketing geht es darum, Ihr Unternehmen bekannt zu machen und Leads in potenzielle Kunden umzuwandeln.

Unterschied zwischen Social Media und Digital Marketing

Bedeutung von Social Media und digitalem Marketing

Social Media ist eine sich entwickelnde und einzigartige Plattform, die es Personen wie uns ermöglicht, sich innerhalb eines begrenzten Systems mit anderen Menschen zu verbinden. Social Media repräsentiert die Technologien oder Anwendungen, mit denen Menschen ihre Social-Networking-Sites entwickeln und pflegen. Dies beinhaltet das Posten und Teilen Multimedia Informationen wie Text, Bilder, Audio, Video und standortbezogene Dienste, Spiele und vieles mehr.

Digitales Marketing hingegen ist ein Mittel, um Ihr Unternehmen über digitale Plattformen zu fördern, die sowohl internetbasierte als auch Offline-Kanäle umfassen. Beim digitalen Marketing geht es darum, Bekanntheit zu schaffen oder eine Marke oder ein Produkt über digitale Kanäle zu bewerben.



Marketing

Social Media ist wie eine Plattform, die nicht nur Menschen aus aller Welt verbindet, sondern auch digitalen Marketingzwecken für Unternehmen dient. Social Media ist jedoch nur eine Komponente des digitalen Marketings, mit der Unternehmen oder Einzelpersonen ihre Produkte und Dienstleistungen über Social Media-Websites als Plattform bewerben können.

Digitales Marketing hingegen beschränkt sich nicht nur auf Social Media Marketing. Dazu gehört auch die Verwendung von Informationen, die durch digitale Marketingbemühungen gesammelt wurden, und deren Integration in traditionelle Marketingbemühungen, um die Effektivität einer Marketingkampagne zu verbessern.

Kanäle

Die Reichweite von Social Media ist begrenzt, da es nur auf verschiedene Social Media-Kanäle angewiesen ist, um eine zu etablieren Beziehung mit den Kunden. Es funktioniert hauptsächlich online über das Internet und über Social Media-Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest, Google Plus, YouTube und LinkedIn.

Digitales Marketing hingegen nutzt sowohl Online- als auch Offline-Marketingkanäle, um für eine Marke zu werben, die es Einzelpersonen und Unternehmen ermöglicht, ein viel breiteres Publikum zu erreichen. Online-Kanäle umfassen SEO, Webseite Marketing, mobiles Marketing, PPC-Kampagnen, Email Kampagnen, Affiliate-Marketing usw. Offline-Digital-Marketing umfasst Marketing über Offline-Kanäle wie Werbetafeln, SMS-Marketing, Radio und Fernsehen usw.

Social Media vs. Digital Marketing: Vergleichstabelle

Zusammenfassung von Social Media vs. Digital Marketing

Zusammenfassend ist Social Media eine Komponente des digitalen Marketings, mit der Einzelpersonen und Unternehmen mithilfe von Social Media ein bestimmtes Publikum ansprechen können

Medienkanäle wie Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest, LinkedIn und YouTube. In sozialen Medien dreht sich alles um Inhalte und wie Sie sie mit der Welt teilen. Digitales Marketing ist dagegen eine ganz andere Geschichte. Es geht darum, digitales Informationsmarketing zu sammeln und in traditionelle Marketingbemühungen zu integrieren, um die Effektivität einer Marketingkampagne zu verbessern.

Beliebte Beiträge

Doble Model E: Letzter der glühenden Dampfer (Sidebar von Jay Leno)

Der Autoingenieur Abner Doble verbrachte sein Leben damit, kochendes Wasser zum Erfolg zu führen, nachdem alle anderen auf Dampfautos verzichtet hatten (Seitenleiste von Jay Leno).

George Washington dabei zusehen, wie er ein großartiger Anführer wird

Die Miniserie des History Channel folgt dem Weg des Virginianers vom britischen Offizier zum Kommandeur der Kontinentalarmee zum verehrten ersten Präsidenten

Unterschied zwischen Wasser und Essig

Wasser gegen Essig Wasser wird für alle Lebensformen benötigt. Es bedeckt ungefähr 70 Prozent der Erdoberfläche. Als Ergebnis entsteht Essig, eine vielseitige Flüssigkeit

Unterschied zwischen QAM und ATSC

QAM vs ATSC QAM (Quadraturamplitudenmodulation) und ATSC (Advanced Television Systems Committee) sind zwei digitale Standards, die für den Empfang verantwortlich sind

Unterschied zwischen Queer und Gay

Queer vs Gay Gibt es einen Unterschied zwischen Queer und Gay? In der Praxis betrachtet niemand die beiden Begriffe 'queer' und 'gay' als unterschiedliche Begriffe. Sie denken seltsam

Differenz zwischen Cashflow und Nettoeinkommen

Cashflow vs. Nettoeinkommen Cashflow und Nettoeinkommen sind für Geschäftsleute oft verwirrende Worte. Nettoeinkommen oder Gewinn ist das Geld, das übrig bleibt