Unterschied zwischen Landnutzung und Zoneneinteilung

Landnutzungsfragen sind ein wichtiger Bestandteil jeder Immobilientransaktion. Das Landnutzung Die Kontrolle in Ihrer Region beeinflusst maßgeblich die Art und Weise, wie Sie Ihr Immobiliengeschäft betreiben. Aber was bedeutet Landnutzung eigentlich und welche Bedeutung hat sie? Wenn Sie eine Immobilie wie ein Grundstück oder ein Gebäude besitzen, ist das erste, was Ihnen wahrscheinlich in den Sinn kommt, die Frage der Oberflächenrechte. Das Recht, andere auszuschließen und andere daran zu hindern, Ihren Genuss Ihres Eigentums zu unterbrechen, sind Grundrechte. Um diese Rechte zu schützen und respektvoll zu befolgen, Landnutzung Planung und Zoneneinteilung komm in das Spiel.

Die Landnutzung ist, wie der Name schon sagt, mit Planung, Kontrolle und Eigentumsrechten verbunden. Landnutzung ist ein Oberbegriff und seine Bedeutung ist oft kontextbezogen. Insbesondere Landnutzungskontrolle und Zoneneinteilung sind für unseren Alltag sehr wichtig. Was verstehen wir unter Zoneneinteilung? Zoning ist die Zuweisung von Land in einer Gemeinde durch Aufteilung in verschiedene Zonen. Zoning kann als kollektives Eigentumsrecht betrachtet werden, wird jedoch nicht offiziell als solches anerkannt. Tatsächlich haben Zoneneinteilung und Landnutzungskontrollen einen größeren Einfluss auf die Nutzung und Entwicklung von Immobilien. Wir brechen einige wichtige Punkte auf, um die signifikanten Unterschiede zwischen den beiden zu verdeutlichen.





Was ist Landnutzung?

Landnutzung ist ein Oberbegriff ohne universelle Definition. Landnutzung kann sich auf viele Dinge beziehen; es kann sich auf Gebäude oder die Bewohner beziehen, es kann sich auf die Fragen beziehen, die sich auf die Belegung des Landes beziehen, und es kann sich auch auf die Art der Aktivitäten beziehen, die auf dem Land stattfinden. Landnutzung bezieht sich einfach auf die Funktion von Land, insbesondere was es ist gebraucht zum. Landnutzung ist ein Prozess zur Organisation der Landnutzung, um den Bedürfnissen der Bewohner gerecht zu werden während die Fähigkeiten des Landes zu respektieren. Bisher beschränkte sich die Flächennutzungsplanung lediglich auf die vorhandenen Flächennutzungen. Je komplizierter die Landnutzung wird, desto komplexer wird die Landnutzungsplanung.



Was ist Zoning?

Zoning ist die Aufteilung einer Gemeinde oder Gemeinde in verschiedene Bezirke und Zonen, in denen bestimmte Aktivitäten verboten und andere erlaubt sind. Zoning ist eigentlich ein Planungskontrollinstrument und die Art und Weise, wie Regierungen die physische Entwicklung von Land auf der Grundlage seiner Nutzung, seines Zwecks, seiner Geologie usw. regulieren. Es ist die Regulierung und Einschränkung der Landnutzung auf der Grundlage eines festgelegten Plans. Es definiert die Regeln, die regeln, was und wo Menschen und Institutionen in unseren Städten, Vororten und Städten bauen können und was nicht. Die Zonierung sagt uns, wie hoch unsere Häuser sein können und wie weit unsere Häuser von der Straße entfernt sein müssen. Der Zweck der Zoneneinteilung besteht darin, den Wert der Landnutzung zu schützen und zu erhalten.

Unterschied zwischen Landnutzung und Zoneneinteilung

Definition

- Landnutzung ist ein Prozess zur Organisation der Landnutzung, um den Bedürfnissen der Bewohner gerecht zu werden und gleichzeitig die Fähigkeiten des Landes zu respektieren. Die Flächennutzungsplanung gleicht private Eigentumsrechte mit dem gewünschten Gemeinschaftscharakter aus.

Zoning definiert die Regeln und Gesetze, die regeln, was und wo Menschen und Institutionen in unseren Städten, Vororten und Städten bauen können und was nicht. Zoning ist eigentlich ein Planungskontrollinstrument, und die Art und Weise, wie Regierungen die physische Entwicklung von Land auf der Grundlage seiner Nutzung, seines Zwecks, seiner Geologie usw. regulieren, ist insbesondere für unser tägliches Leben sehr wichtig.



Bezeichnungen

- Die Landbewirtschaftung erfolgt unter Verwendung von Landnutzungsbezeichnungen (LUDs). Landnutzungsbezeichnungen geben Möglichkeiten zur Verwaltung eines Gebiets des Landes und der darin enthaltenen Ressourcen an. LUDs legen Wert auf bestimmte Ressourcen oder eine Kombination von Ressourcen. Die LUDs werden bestimmten Landgebieten zugewiesen oder zugewiesen, die kompatiblen Zonenbezirken entsprechen.

Zonenbezeichnungen definieren die Vorschriften und Gesetze zur Kontrolle der Entwicklung von Immobilien und deren Verwendung. Zoning ist ein kollektives Eigentumsrecht, das es einer Regierungsbehörde ermöglicht, die Bedingungen für die Nutzung von Eigentum in bestimmten geografischen Zonen festzulegen.

Einstufung

- Es gibt keine ideale Klassifizierung der Landnutzung, da es erhebliche Meinungsverschiedenheiten darüber gibt, was Landnutzung ausmacht. Es gibt hauptsächlich sechs Arten der Landnutzung, einschließlich landwirtschaftlicher Flächen, Erholungsflächen, Transportflächen, städtischer Flächen, Wald Land und Gewerbeflächen.

Zoning hingegen wird normalerweise in vier Haupttypen eingeteilt: Performance Zoning, Incentive Zoning und Intensität Zoneneinteilung. Die lokalen Regierungsbehörden haben ein hohes Maß an Flexibilität bei der Verwendung ihrer Zonencodes zur Regulierung der Landentwicklung.

Zweck

- Die Zoneneinteilung ist die häufigste Form der Landnutzungsregulierung, mit der die Behörden die Entwicklung von Land innerhalb ihrer Grenzen regulieren und kontrollieren. Die von den örtlichen Behörden erlassenen Zonierungsgesetze legen fest, wie ein bestimmtes Grundstück entwickelt und genutzt werden darf. Durch die Zonierungsgesetze wird der Umfang der Entwicklung eines Landes eingeschränkt.

Landnutzungspläne und Zoneneinteilung werden oft als dasselbe angenommen. Sie sind jedoch unterschiedliche Elemente, die unterschiedlichen Zwecken für die Planung und Entwicklung von Städten dienen.

Landnutzung vs. Zoneneinteilung: Vergleichstabelle

Zusammenfassung der Landnutzung vs. Zonierung

Landnutzungspläne und Zoneneinteilung werden oft als dasselbe angenommen. Sie sind jedoch unterschiedliche Elemente, die unterschiedlichen Zwecken für die Planung und Entwicklung von Städten dienen. Die Landnutzung ist, wie der Name schon sagt, mit Planung, Kontrolle und Eigentumsrechten verbunden. Zoning hingegen ist die Zuweisung von Land in einer Gemeinde durch Aufteilung in verschiedene Zonen. Der Zweck der Zoneneinteilung besteht darin, den Wert der Landnutzung zu schützen und zu erhalten.

Beliebte Beiträge

Unterschied zwischen CAST und CONVERT

CAST vs CONVERT Die Verfügbarkeit verschiedener Software für eine Datenbank und die Speicherung anderer mathematischer Daten hat die Aktivitäten und Aktivitäten erheblich verbessert

Unterschied zwischen Hashimoto und Hypothyreose

Was ist Hashimoto? Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung, die die Schilddrüse betrifft. Die Krankheit besteht in der Entwicklung einer chronischen Entzündung

Unterschied zwischen Konformität und Compliance

Sowohl Konformität als auch Compliance beinhalten Verhaltensänderungen und sind Konzepte, die mit der Sozialpsychologie verbunden sind. Sie werden seitdem oft synonym verwendet

Unterschied zwischen einem Begleithund und einem Therapiehund

Hunde sind viel mehr als nur der beste Freund eines Mannes. Sie bieten zusätzliche Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags. Ein gutes Beispiel sind der Service und

Unterschied zwischen Rock und Metal

Rock vs Metal Rockmusik oder einfach Rock ist eines der am meisten verehrten Musikgenres, besonders im Westen. Es entstand aus einer Kombination früherer Genres unter

Unterschied zwischen Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit

Einleitung Das menschliche Auge ist eine Kugel, deren Strukturen dazu beitragen, von Objekten reflektiertes Licht zu übersetzen und das Objekt zu erkennen. Hornhaut, Linse und Netzhaut sind die